Blickenstorfer, Jürg

Wege aus der Barbarei

Ideen zur Bildung des Menschen

Einsichten - Wer mitreden möchte

Bildung – ein Zauberwort, das einmal wieder Hochkonjunktur hat, erst recht und immer wieder aufs Neue in Zeiten des beginnenden Wahlkampfes. Dabei geht es um ein Verständnis von Bildung, das insbesondere auf Konkurrenzfähigkeit angelegt ist: Wer nicht ausreichend Zugang zu Bildung erhält, wird im Kampf aller gegen alle abgehängt. »Wir zuerst!«, lautet die Devise, und nicht selten beginnt die Bildungsoffensive entsprechend bereits im Mutterleib, spätestens aber im Kindergarten. Auf diese Weise wachsen gebildete Barbaren heran, Menschen, die möglichst geistreich übereinander herfallen.
   In seinem Essay sucht Jürg Blickenstorfer nach einer zeitgemäßen Bildung, die alphabetisiert und humanisiert, nach einem Begriff von Bildung, in dem die persönliche Entwicklung und ein menschenwürdiges Zusammenleben im Mittelpunkt stehen. Vermag uns dieser aus der Barbarei herauszuführen?

1. Auflage 2017, 180 Seiten, mit Abbildungen, Broschur, 207 g
ISBN 978-3-520-71801-3

sofort lieferbar

14,90 EUR (inkl. MwSt.)

Zurück

Unsere Empfehlungen zum Thema

Niemann, Norbert

Erschütterungen

Literatur und Globalisierung unter dem Diktat von Markt und Macht

Einsichten - Wer mitreden möchte

Alter, Peter

Nationalismus

Ein Essay über Europa

Einsichten - Wer mitreden möchte

Dürscheid, Christa
Frick, Karina

Schreiben Digital

Wie das Internet unsere Alltagskommunikation verändert

Einsichten - Wer mitreden möchte

Huster, Ernst-Ulrich

Soziale Kälte

Rückkehr zum Wolfsrudel?

Einsichten - Wer mitreden möchte

Montaigne, Michel de
Brossmann, Regine

Montaigne über sich selbst

Essais und Reisetagebuch. Übersetzt von Paul Sakmann, herausgegeben und eingeleitet von Regine Brossmann