Nietzsche, Friedrich
Greiner, Bernhard

Friedrich Nietzsche: Die Geburt der Tragödie

und ihr zugeordnete Schriften aus dem Nachlass

Was macht das Tragische in der Tragödie aus? Worin liegt ihre Faszination? Mit seiner Geburt der Tragödie setzt sich Nietzsche über die jahrtausendelang anerkannte Autorität des Aristoteles hinweg, denn er gibt eine grundlegend neue Antwort: das Leiden als elementare Erfahrung und dessen unmittelbarer Ausdruck in dionysisch entgrenzender Musik. Er eröffnet damit einen umfassend neuen Blick auf die Tragödie, die nun aus dem Wechselbezug des Dionysischen und des Apollinischen entworfen wird sowie aus dem Ziel, den Daseinspessimismus umzuwenden in ein Bejahen des Lebens selbst in abgründigstem Leiden. Weitere Schriften des frühen Nietzsche führen in den Reflexionsraum, aus dem das Tragödienbuch hervorgegangen ist.

Die Neuausgabe hat Bernhard Greiner übernommen; seine kundige Einleitung liefert den notwendigen Hintergrund zum Verständnis der Texte, ausführliche Interpretationen zu allen enthalten Schriften eröffnen einen noch tieferen Zugang. Mit ausführlichen Anmerkungen zur Geburt der Tragödie, Zeittafel und Literaturverzeichnis.

9. Auflage 2014, 416 Seiten, Leinen mit Schutzumschlag,
Kröners Taschenausgabe 70, 371 g
ISBN 978-3-520-07009-8

sofort lieferbar

16,90 EUR (inkl. MwSt.)

Zurück

Unsere Empfehlungen zum Thema

Kant, Immanuel

Immanuel Kant: Die drei Kritiken

In ihrem Zusammenhang mit dem Gesamtwerk. Mit verbindendem Text zusammengefaßt von Raymund Schmidt

Gessmann, Martin

Philosophisches Wörterbuch

Begründet von Heinrich Schmidt. Neu bearbeitet von Martin Gessmann

Nietzsche, Friedrich
Christen, Felix

Friedrich Nietzsche: Also sprach Zarathustra

Ein Buch für alle und keinen. Neu herausgegeben und eingeleitet von Felix Christen

Friedrich Nietzsche, Sämtliche Werke in Kröners Taschenausgabe

Aischylos
Zimmermann, Bernhard

Aischylos: Die Tragödien

Gesamtausgabe. Übersetzt von J.G. Droysen, neu herausgegeben und eingeleitet von Bernhard Zimmermann.

Sophokles
Zimmermann, Bernhard

Sophokles: Die Tragödien

Gesamtausgabe. Übersetzt von H. Weinstock, neu herausgegeben und eingeleitet von Bernhard Zimmermann.