Lamping, Dieter

Die Idee der Weltliteratur

Ein Konzept Goethes und seine Karriere

Weltliteratur – eine der großen Ideen des 19. Jahrhunderts und eine der wenigen, die die Epoche ihrer Entstehung überlebt haben. Auch außerhalb gelehrter Zirkel ist die ›Idee der Weltliteratur‹ noch immer geläufig; unsere Auffassung von Literatur hat sie nachhaltig verändert. Ihr ist es zu verdanken, dass wir Literatur nicht für wesentlich national halten, für die bloße Summe einzelner Literaturen, die sich nach eigenen Gesetzen, jede für sich und unabhängig von den anderen, ja gegeneinander abgeschlossen entwickeln.

Anhand der überlieferten Bemerkungen schildert Dieter Lamping die Genese der Idee bei Goethe und ihre Erfolgsgeschichte seit dem 19. Jahrhundert; im Zeitalter der Globalisierung ist sie aktueller denn je. Entstanden ist ein anregendes, schön zu lesendes Buch für alle, die gerne schmökern.

1. Auflage 2010, 151 Seiten, 7 Abbildungen, Broschur,
Kröner Taschenbuch 509, 174 g
ISBN 978-3-520-50901-7

sofort lieferbar

12,90 EUR (inkl. MwSt.)

Zurück

Unsere Empfehlungen zum Thema

Lamping, Dieter

Handbuch der literarischen Gattungen

in Zusammenarbeit mit Sandra Poppe, Sascha Seiler und Frank Zipfel

Theisohn, Philipp

Literarisches Eigentum

Zur Ethik geistiger Arbeit im digitalen Zeitalter. Essay

Schabert, Ina

Shakespeares

Die unendliche Vielfalt der Bilder

Lamping, Dieter

Meilensteine der Weltliteratur

Von der Aufklärung bis in die Gegenwart

Aparicio, Guillermo

Windmühlen sind keine Giganten

Briefe an Don Miguel de Cervantes vierhundert Jahre nach seinem Tod