Kurella, Doris

Kulturen und Bauwerke des Alten Peru

Geschichte im Rucksack

Das berühmteste Reich, das je in Peru existiert hat, war zweifellos das der Inka; die architektonischen Meisterleistungen, die noch heute in der Inkahauptstadt Cuzco und im geheimnisumwitterten Ort Machu Picchu sowie an zahlreichen Bauwerken, die über ganz Peru und darüber hinaus verteilt sind, bewundert werden können, lassen die Größe dieser Kultur erahnen. Aber auch schon lange vor der Entstehung des Inkareiches gab es in Peru Hochkulturen; so ist etwa das schon um 3000 v.Chr. besiedelte Caral die älteste Stadt des amerikanischen Kontinents.

In diesem Band werden die Kulturen Perus mit ihren Riten und Besonderheiten sowie in ihren Beziehungen zueinander vorgestellt. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf den noch erhaltenen Bauwerken, da sie die markantesten, noch sichtbaren Zeugnisse ihrer Erbauer sind, doch auch Keramiken, Goldobjekte und Textilien dienen als Zeugen für die Kulturen, die sie geschaffen haben. Zahlreiche Pläne und Abbildungen unterstützen die Erklärungen. Ein Register führt durch den Band; weiterführende Literaturhinweise erleichtern den Zugang zu ergänzender Information.

Der Band ist damit ein ideales Reisebegleitbuch für denjenigen an, der vor Ort etwas mehr über die großartigen Kulturen und Bauwerke des Alten Peru erfahren will; aber auch der Leser, der zu Hause bleibt, wird seine Freude an dem Buch haben, das zur gleichen Zeit eine Kulturgeschichte ist, die – fachkundig und flüssig zu lesen – den ersten Überblick in deutscher Sprache über die präkolumbischen Kulturen Perus gibt.

Für die vorliegende Auflage wurden die neuesten Ausgrabungsergebnisse berücksichtigt.

2. Auflage 2015, 312 Seiten, 126 Abbildungen, 13 Karten, 1 Zeittafel, Broschur,
Kröner Taschenbuch 505, 292 g
ISBN 978-3-520-50502-6

sofort lieferbar

14,90 EUR (inkl. MwSt.)

Zurück