Frenzel, Elisabeth

Motive der Weltliteratur

Ein Lexikon dichtungsgeschichtlicher Längsschnitte

Motive wie etwa der ›verliebte Alte‹ oder der ›gerechte Räuber‹ sind poetische Keimzellen, die Dichter ganz unterschiedlicher Zeiten und Völker zu literarischer Gestaltung angeregt haben. In dem vorliegenden, bewährten Nachschlagewerk, das in ›Stoffe der Weltliteratur‹ sein Pendant hat, stellt Elisabeth Frenzel 58 solcher zentralen Motive vor, die als archetypische Konstellationen, Rollen oder Fantasien des Menschen die Weltliteratur durchziehen. In kompakten Kurzabhandlungen gibt sie einen Überblick über Struktur und Herkunft, konkrete Gestaltung und Entwicklung der einzelnen Motive. Neben der imposanten Fülle von literarhistorischen Detailinformationen und feinsinnigen poetologischen Betrachtungen finden auch psychologische, soziale und gesellschaftliche Aspekte Beachtung. Literaturangaben zu den Artikeln erleichtern den Zugang zur Forschungsliteratur; das umfangreiche Register weist den Weg zu den behandelten Autoren und ihren Werken.

Nachdruck der 6., überarbeiteten und ergänzten Auflage 2008, 959 Seiten, Festeinband,
Kröners Taschenausgabe 301, 582 g
ISBN 978-3-520-30107-9

sofort lieferbar

27,90 EUR (inkl. MwSt.)

Zurück