Gesamtverzeichnis

Filter leeren
 

Habekost, Engelbert
Renner, Rolf Günter

Lexikon literaturtheoretischer Werke

Das Werk orientiert über rund 400 Hauptwerke der Literaturtheorie von der Antike bis zur Gegenwart. Das komparatistisch angelegte Lexikon erfasst das literaturtheoretische Denken im Bereich von Germanistik, Romanistik, Angloamerikanistik, Slawistik sowie der Altphilologie.

Mehr Informationen

1. Auflage 1995, 535 Seiten, Leinen, 366 g
ISBN 978-3-520-42501-0
25,90 EUR (inkl. MwSt.)

sofort lieferbar

Lamping, Dieter

Die Idee der Weltliteratur

Ein Konzept Goethes und seine Karriere

Einen weiten Horizont, hohe Ansprüche, den Blick fürs Ganze – all das verbindet man mit dem Begriff der ›Weltliteratur‹, von dem eine ganz eigene Leuchtkraft ausgeht. Dieter Lamping verfolgt die Genese der Idee bei Goethe und ihre inzwischen 200 Jahre währende Erfolgsgeschichte: ein anregendes Lesebuch für alle, die am Innenleben der Literatur interessiert sind.

Mehr Informationen

1. Auflage 2010, 151 Seiten, 7 Abbildungen, Broschur, 174 g
ISBN 978-3-520-50901-7
12,90 EUR (inkl. MwSt.)

sofort lieferbar

Theisohn, Philipp

Plagiat

Eine unoriginelle Literaturgeschichte

Literarische Plagiate handeln vom Verhältnis zweier Texte und ihrer ›Besitzer‹. Philipp Theisohn geht diesem Phänomen nach: Scharfzüngig befragt er die Texte bezüglich der ihnen zugrundeliegenden Vorstellungen von Eigentum und Diebstahl, lässt sie selbst sprechen und stellt ihre Verfasser auf die Probe. Was daraus entsteht, ist eine neue Literaturgeschichte, die den Weg der Literatur als ökonomisches, juristisches und ästhetisches Streitobjekt nachzeichnet – und dabei ihrem Wesen ungewöhnlich nah kommt.

Mehr Informationen

1. Auflage 2009, 591 Seiten, 20 Abbildungen, Leinen, 503 g
ISBN 978-3-520-35101-2
29,90 EUR (inkl. MwSt.)

sofort lieferbar

Theisohn, Philipp

Literarisches Eigentum

Zur Ethik geistiger Arbeit im digitalen Zeitalter. Essay

Gewohnt scharfzüngig und leichtfüßig begleitet der Spezialist auf dem Gebiet des literarischen Plagiats die aktuellen Debatten mit seinen eigenen Gedanken und Überlegungen. Sein Essay erhellt die Hintergründe; sein Plädoyer für eine neue Textethik im digitalen Zeitalter versteht sich als konstruktiver Beitrag zur öffentlichen und politischen Diskussion.

Mehr Informationen

1. Auflage 2012, 132 Seiten, Broschur, 163 g
ISBN 978-3-520-51001-3
12,90 EUR (inkl. MwSt.)

sofort lieferbar

Schanze, Helmut

Literarische Romantik

Präzise, versiert und umfassend stellen führende Forscher auf dem Gebiet der Romantik in 11 Einzelporträts das ursprüngliche Zentrum der romantischen Bewegung vor: die Literatur. Das Verständnis einer der umstrittensten Epochen der Kulturgeschichte, die heute aktueller denn je zu sein scheint, wird auf diese Weise von den Grundlagen aus vermittelt.

Mehr Informationen

1. Auflage 2008, 232 Seiten, Broschur, 226 g
ISBN 978-3-520-50401-2
12,90 EUR (inkl. MwSt.)

sofort lieferbar

Bark, Joachim
Nayhauss, Hans-Christoph Graf v.

Profile deutscher Kulturepochen: Aufklärung

Die ›Aufklärung‹ als eine der wichtigsten Kulturepochen in Deutschland wird zunächst in klarer und verständlicher Sprache profiliert und sodann mit repräsentativen Textzeugnissen aus bedeutenden Werken des 18. Jahrhunderts vorgestellt – für ein bildendes und vergnügliches Lesen für alle, die nicht nur über die Epoche, sondern auch in ihr lesen möchten.

Mehr Informationen

1. Auflage 2009, 295 Seiten, 14 Abbildungen, Broschur, 288 g
ISBN 978-3-520-50701-3
13,90 EUR (inkl. MwSt.)

sofort lieferbar

Bark, Joachim
Nayhauss, Hans-Christoph Graf v.

Profile deutscher Kulturepochen: Klassik, Romantik, Restauration 1789–1848

So verschiedenartige Strömungen wie Weimarer Klassik, Romantik, Biedermeier und Vormärz haben die Zeit zwischen 1789 und 1848 geprägt, verbunden mit großen Namen: natürlich Goethe und Schiller, Schinkel, die Schlegels, Caspar David Friedrich, E.T.A. Hoffmann, Ranke, Fürst Pückler Muskau, die Droste, Heine … In klarer und verständlicher Sprache stellen die Herausgeber die Epoche vor, zeigen Widersprüche und gemeinsame Wurzeln auf; im zweiten Teil kommen die Zeitgenossen selbst zu Wort – für ein bildendes und vergnügliches Lesen für alle, die nicht nur über die Epoche, sondern auch in ihr lesen möchten.

Mehr Informationen

1. Auflage 2011, 336 Seiten, 18 Abbildungen, Broschur, 326 g
ISBN 978-3-520-50801-0
14,90 EUR (inkl. MwSt.)

sofort lieferbar

Bark, Joachim
Nayhauss, Hans-Christoph Graf v.

Profile deutscher Kulturepochen: Vom Realismus in die Moderne. 1849–1918

Knapp, faktenreich, fachübergreifend – das Ziel der Reihe ist es, deutsche Kulturepochen in klarer, verständlicher Sprache vorzustellen. Der Ansatz ist interdisziplinär, zugleich lebt er vom Zusammenspiel von Einführungen und Originaltexten: Literatur, Kunst, Musik, Geschichte, Philosophie und Theologie zeigen verschiedene Ausprägungen der Epoche und beleuchten sich gegenseitig; in repräsentativen und folgenreichen Texten kommen die Zeitgenossen selbst zu Wort. Studenten aller Geisteswissenschaften, aber auch Lehrer, Oberstufenschüler sowie alle an Kultur Interessierten erhalten so ein leicht zugängliches und doch umfassendes Verständnis der bewegten Zeit zwischen 1848 und 1918.

Mehr Informationen

1. Auflage 2015, 336 Seiten, 20 Abbildungen, 1 Zeittafel, Broschur, 328 g
ISBN 978-3-520-51201-7
14,90 EUR (inkl. MwSt.)

sofort lieferbar