04.12.2018

Aktueller Newsletter

Hier können Sie sich anhand der aktuellen Ausgabe über die Inhalte unseres Newsletters informieren.

Liebe Freudinnen und Freunde unseres Verlags,

lange haben wir nichts von uns hören lassen und das tut uns sehr leid. Es liegt tatsächlich daran, dass wir schwer beschäftigt waren, und umso mehr freuen wir uns, Ihnen nun auch die Ergebnisse präsentieren zu dürfen.

tl_files/kroener/content/newsletter/2018/9783520610010_Data Tutaschchia_Tschabua Amiredschibi.jpg












Schon ein bisschen auf dem Markt, aber durch die Frankfurter Buchmesse weiter in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt, ist der große Roman von Tschabua Amiredschibi: Data Tutaschchia. Der edle Räuber vom Kaukasus, übersetzt von Kristiane Lichtenfeld. Eine nette Anekdote aus dem georgischen Pavillon: Nachdem der Film im georgischen Fernsehen lief, traf man auf der Straße unablässig Menschen, die versuchten, den megrelischen Tonfall des Titelhelden nachzuahmen, denn Data Tutaschchia ist in Georgien tatsächlich so etwas wie ein Nationalheld geworden. »Der beste georgische Roman des 20. Jahrhunderts«.

tl_files/kroener/content/newsletter/2018/9783520611017_Adam Mickiewicz_Pan Tadeusz.jpg












Im Druck und also in Sicht ist ein weiterer Klassiker: Walter Schamschula hat den Nationalepos Polens, Mickiewicz’ Pan Tadeusz neu übersetzt: kongenial und in Versen, wie sich das gehört. Ein Meisterwerk der Übersetzerkunst.


tl_files/kroener/content/newsletter/2018/9783520212016_Michaels_Kultur und Geschichte Nepals.jpg











Ganz frisch erschienen ist Axel Michaels Kultur und Geschichte Nepals – die einzige ihrer Art in deutscher Sprache und ein Buch, das nicht nur einen tiefen Einblick in Land und Leute erlaubt, sondern auch noch Spaß macht beim Lesen.


tl_files/kroener/content/newsletter/2018/9783520910011_Preussen_Boemelburg_Lawaty.jpg











Preußen-Freunde und -Kritiker und alle Geschichtsinteressierten kommen mit der Preußen-Anthologie von Hans-Jürgen Bömelburg und Andreas Lawaty auf ihre Kosten – auch sie die einzige ihrer Art.


tl_files/kroener/content/newsletter/2018/9783520238030_Tacitus_Annalen.jpg











Von unserer Tacitus-Trilogie liegt nun mit den Annalen der erste Band vor, die Historien sind im Druck; der dritte Band mit den Kleinen Schriften lässt sich noch etwas Zeit. Sie werden erstaunt sein, wie unterhaltsam ein Autor sein kann, der vor 2000 Jahren geschrieben hat.



tl_files/kroener/content/newsletter/2018/9783520515018_Zimmermann_Die griechische Tragoedie.jpg











Noch älter sind die griechischen Tragödien, und wenn man sie liest, kann man auch das kaum glauben. Nach den wunderschönen Gesamtausgaben der drei großen Tragiker, Aischylos, Sophokles und Euripides, schildert Bernhard Zimmermann in Die griechische Tragödie kompakt und verständlich Hintergründe und Zusammenhänge.

Fast im Druck, weil in den letzten Zügen, sind die beiden neuen Bände aus der Reihe ›Erlesenes Lesen‹: eine Sammlung von Edgar Allan Poes berühmtesten Nachtstücken und – Achtung, 2019 ist Keller-Jahr – Gottfried Kellers Romeo und Julia auf dem Dorfe, außerdem Die berühmtesten deutschen Gedichte von Frauen.


tl_files/kroener/content/newsletter/17.7.2017/9783520664013 Huber_Bella Italia.jpg











Und, nicht zu vergessen, ein Veranstaltungstipp für alle, die in und rund um Winnenden wohnen – von Stuttgart aus leicht mit der S-Bahn zu erreichen: Am Mittwochabend, 24.10.2018, um 19.00 Uhr wird unser Autor Werner Huber aus seinem Bella Italia lesen. Wer also ein wenig Sonne zurückhaben will, sollte sich diesen Abend nicht entgehen lassen:

Winnenden, 24. Oktober 2019, 19.00 Uhr

Alte Kelter, Theater, Paulinenstraße 33, 71364 Winnenden,

Eintritt 8,-- €, ermäßigt 5,-- €

 

Wir freuen uns auf Sie.

Wie immer herzlich,

Ihr

Alfred Kröner Verlag

 


 

Logo

Alfred Kröner Verlag GmbH & Co. KG
Lenzhalde 20
70192 Stuttgart
Handelsregister Stuttgart HRA 383

PhG: Alfred Kröner Verlag VerwaltungsGmbH 
Handelsregister Stuttgart HRB 9331
Geschäftsführer: Alfred Klemm

Tel.: 0711/615536-47, Fax: 0711/615536-46
Internet: www.kroener-verlag.de
Facebook: https://www.facebook.com/KroenerVerlag

 

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diesen auf folgender Seite abbestellen: Newsletter-Abonnement kündigen.

Zurück